In 2017 keine neuen Sanierungen im Regierungsbezirk Stuttgart

Binder besucht Regierungspräsidenten Reimer

Im Rahmen eines Informationsgespräches mit Herrn Regierungspräsident Wolfgang Reimer, bei dem es unter anderem um den aktuellen Stand bei den im Bau befindlichen und geplanten Straßenbauprojekten im Wahlkreis ging, hat der Geislinger Abgeordnete Sascha Binder (SPD) auch den Zustand und die Dringlichkeit der Sanierung der Waldhausener Steige thematisiert. In diesem Zusammenhang wurde er darüber informiert, dass im Bereich des Regierungsbezirks Stuttgart in 2017 sehr wahrscheinlich keine neuen Sanierungsprojekte begonnen werden können. Diese Information hat, unabhängig von der im März bevorstehenden neuen Priorisierung der Sanierungsmaßnahmen im Land, zur Folge, dass neue Projekte frühestens in 2018 begonnen werden können. „In Anbetracht dessen, dass gerade erst der neue Haushalt von Grün-Schwarz verabschiedet wurde, ist es überraschend, dass zu wenig Geld für neue Sanierungsprojekte im Regierungsbezirk vorhanden ist.“, betont Binder. Er hoffe daher umso mehr, dass die von der Stadt Geislingen, den Ortsvorstehern der betroffenen Stadtbezirke und ihm schon mehrmals vorgetragenen Argumentation für eine schnelle Sanierung in Stuttgart angemessen berücksichtigt werden. Denn wenn in diesem Jahr keine neuen Sanierungen begonnen werden, dann schiebe dies automatisch die Sanierung der Waldhausener Steige hinaus. Im Schnitt flossen in der letzten Legislaturperiode rund 3,6 Mio. € in den Landkreis Göppingen um unter anderem die Türkheimer und die Steinenkircher Steige zu sanieren.

 

Tags: , , ,

Abonnements

Abonnieren Sie unseren Newsfeed.