Binder begrüßt Bewilligung von 3,35 Mio. € für Kommunen im Wahlkreis Geislingen

Sieben Kommunen erhalten Mittel zur städtebaulichen Erneuerung im Programmjahr 2017

Im Programmjahr 2017 der Städtebauförderung erhalten Städte und Gemeinden in Baden-Württemberg insgesamt rund 253 Millionen Euro Bundes- und Landesfinanzhilfen für städtebauliche Erneuerungsmaßnahmen. Damit werden 403 städtebauliche Erneuerungsmaßnahmen gefördert. Die Mehrzahl davon sind bereits laufende Maßnahmen (277), dazu kommen 68 neue Sanierungsgebiete sowie

58 Einzelvorhaben die im Rahmen des Bund-Länder-Investitionspakts „Soziale Integration im Quartier“ gefördert werden. Die Nachfrage der Städte und Gemeinden nach Fördermitteln lag wieder mehr als drei Mal so hoch wie das zur Verfügung stehende Bewilligungsvolumen. „Die Mittel zur städtebaulichen Erneuerung sind ein wichtiger Beitrag zur Sicherung der Attraktivität unserer Städte und Gemeinden. Daher freut es mich, dass dieses wichtige Förderinstrument zum vierten Mal in Folge im Landeshaushalt mit über 200 Millionen Euro bedacht werden konnte.“, betont der Geislinger Landtagsabgeordnete Sascha Binder. Ganz besonders freue es ihn, dass auch die Kommunen im Wahlkreis Geislingen mit insgesamt 3,35 Mo. € bedacht werden konnten. Auch hier flossen die meisten Mittel in Finanzhilfeerhöhungen für laufende Erneuerungsmaßnahmen. So erhielt die Stadt Geislingen eine Förderzusage in Höhe von 1,1 Mio. € für die Erneuerung stadtbildprägender Gebäude im laufenden Erneuerungsgebiet Altstadtrand, der Gemeinde Böhmenkirch wurden 400.000 € für die Fortführung des Erneuerungsgebiet Ortskern II bewilligt, die Gemeinde Dürnau bekommt 500.000 € für Projekte im Bereich des laufenden Erneuerungsgebiets Ortsmitte III, die Gemeinde Gammelshausen bekommt 300.000 € für die laufenden Erneuerungsmaßnahmen im Bereich des Ortskerns, Salach bekommt ebenfalls 300.000 € zur Fortführung der Maßnahmen im Bereich Friedrichstraße/Eduardstraße und die Stadt Süßen erhält, ebenfalls zur Fortsetzung der schon begonnen Maßnahmen, für ihr Erneuerungsgebiet Südlich der Fils 490.000 €. Die Gemeinde Bad Ditzenbach erhält für das städtebauliche Einzelvorhaben 260.000 € zur Erneuerung des Bürgerhauses aus dem Fördertopf des Landes.

Tags: , , , ,

Abonnements

Abonnieren Sie unseren Newsfeed.