Sascha Binder und Peter Hofelich: „Fortführung wichtiger Strukturförderung für den ländlichen Raum“

Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum 2018: 1.871.910 Euro Strukturförderung für Kommunen im Landkreis Göppingen

Im aktuellen Programmjahr des Entwicklungsprogramms Ländlicher Raum (ELR) unterstützt das Land mit 67 Mio. Euro insgesamt 1186 Projekte. Bei den geförderten Projekten aus den vier Förderschwerpunkten Wohnen, Grundversorgung, Arbeiten und Gemeinschaftseinrichtungen sind in der aktuellen Förderrunde rund 50 Prozent der Anträge aus dem Förderschwerpunkt Wohnen und auch bei den 19 Maßnahmen aus neun Kommunen im Landkreis Göppingen dominiert das Thema Wohnen mit insgesamt zehn Maßnahmen, die diesem Bereich zuzuordnen sind. Insgesamt fließen 1.871.910 € in den Landkreis Göppingen. In den Wahlkreis Göppingen fließt dabei die Summe von 522.880 €, während es im benachbarten Wahlkreis Geislingen 1.349.030 € sind. Dies vermeldeten die beiden Landtagsabgeordneten Sascha Binder und Peter Hofelich (beide SPD) heute.

„Auch in der aktuellen Förderrunde werden mit den zur Verfügung gestellten Landesmitteln wichtige Investitionen im ländlichen Raum angestoßen. Dies ist ein Beitrag zur Stärkung des ländlichen Raums, der sich seit nun über 20 Jahren in der Praxis bewährt hat und dort für ein attraktives und lebenswertes Umfeld sorgt“, kommentiert Binder die guten Nachrichten aus Stuttgart. MdL Peter Hofelich freute sich, dass sich auch im Wahlkreis Göppingen in diesem Jahr die Fördersumme erhöht hat. In Wangen-Oberwälden, Börtlingen und Birenbach können damit wichtige Projekte begonnen werden. Während in Wangen mit 40.000 € und in Birenbach mit 200.000 € jeweils private und gewerbliche Maßnahmen angestoßen werden, wird in Börtlingen der zweite Bauabschnitt der Umgestaltung der Ortsdurchfahrt an der K1408 mit 282.880 € gefördert. „Die dorfgerechte Gestaltung der Ortsdurchfahrt in Börtlingen sowie die Maßnahmen in Wangen und Börtlingen decken fast die gesamte Programmbreite des ELR ab, da neben einer wichtigen kommunalen Maßnahme die Förderung von Wohnraum und die Schaffung von Arbeitsplätzen vor Ort ermöglicht wird, so dass man die vielfältige positive Wirkung dieses Förderprogramms nachvollziehen kann“, kommentiert Hofelich das diesjährige Förderergebnis.

Auch die höchste Fördersumme im Wahlkreis Geislingen fließt in Höhe von insgesamt 750.000 € in ein kommunales Projekt in der Stadt Geislingen, wo in der ELR-Schwerpunktgemeinde Aufhausen der Bau der lange ersehnten Mehrzweckhalle auf den Weg gebracht werden soll. Zudem fließen nach Geislingen weitere 40.000 € für Projekte in Stötten. Weitere 176.550 € gehen in die Gemeinde Bad Überkingen, wo in Unterböhringen zwei Maßnahmen gefördert werden. In die Gemeinde Böhmenkirch fließen 120.000 € nach Treffelhausen in zwei verschiedene Maßnahmen, weitere 38.560 € gehen hier nach Schnittlingen in zwei Maßnahmen zur Schaffung von Wohnraum. Die Schaffung von Wohnraum und von gewerblichen Räumen Stand in der Gemeinde Schlat im Mittelpunkt der Förderung, dafür stellt das Land dort 119.570 € zur Verfügung. In Eschenbach wird für insgesamt 70.000 € ebenfalls Wohnraum geschaffen und nach Lauterstein-Nenningen fließen 34.350 € für gewerbliche Maßnahmen.

Tags: , , ,

Abonnements

Abonnieren Sie unseren Newsfeed.