Ortsbegegnungen in Geislingen

Geislingen im Fokus

Zur Halbzeit seiner ersten Legislaturperiode macht der  SPD-Landtagsabgeordnete Sascha Binder eine Tour durch den gesamten Wahlkreis Geislingen. Die dritte Station in seiner Reihe „Ortsbegegnungen“ war für den Geislinger ein Heimspiel.

Erste Station der Ortsbegegnung war das Rathaus, wo Binder aktuelle Entwicklungen in der Stadt mit Oberbürgermeister Wolfgang Amann besprach, bevor es dann mit ihm gemeinsam zum Ortstermin nach Eybach ging. Dort war die Neugestaltung der Eybacher Ortsmitte im Fokus, die aus der Landesförderung für den Ländlichen Raum bezuschusst wird. Unter der kundigen Führung des Eybacher Ortsvorstehers Dieter Gugenhan, konnte sich Binder ein Bild vom Verbleib der rund 250000 Euro machen, die mit seiner Unterstützung in den letzten drei Jahren von Land bereitgestellt wurden. „Die Maßnahmen im Eybach zeigen wie wichtig die Landesförderung für den Ländlichen Raum ist, auch hier ist jeder Euro an Förderung sehr gut angelegt, um die Lebensqualität und auch die Wirtschaft auf dem Land zu stärken. Ich werde mich dafür einsetzen, dass dies auch in Zukunft möglich bleibt “, fasst Binder seine Eindrücke zusammen.

Die nächste Etappe in Geislingen waren das Café Wunderbar und die Werkstätten der Lebenshilfe, wo Binder von vom Geschäftsführer der Lebenshilfe Uwe Hartmann, der Leiterin des Bereichs Werkstätten Christine Paroch und dem Leiter der Geislinger Werkstatt Reiner Wenzel über die Arbeit und die Pläne dieser Einrichtungen erfahren durfte. Beim Rundgang durch die neuen Werkstatträume zeigte sich Binder nicht nur von den sehr guten Arbeits- und Produktionsbedingungen beeindruckt, sondern bekam auch einen guten Eindruck von der Begeisterung und dem hohen Engagement der dort beschäftigten Menschen. Nicht weniger begeistert waren die Kinder im Kinderhaus der kleinen Siedlungsstrolche, denen Binder eine Geschichte vorlesen durfte, bevor er beim Rundgang durchs Haus die Arbeit im Kinderhaus und dem angeschlossenen Familienzentrum erleben konnte. Eines der Themen, die im Gespräch mit der Leiterin des Kinderhauses Alexandra Meier-Schmidt aufkamen, war dabei die Zukunft des Landesprogramms „Schulreifes Kind“, Binder sicherte zu, die guten Erfahrungen mit diesem Programm mit nach Stuttgart zu nehmen. Die letzte Station vor dem obligatorischen Schlusspunkt jeder Ortsbegegnung, dem Bürgergespräch zur Halbzeit der grün-roten Landesregierung, war der Besuch der Straub Mühle, wo Müller Christian Straub seinen neuen Maschinenpark präsentierte, der die traditionsreiche Mühle fit für die Zukunft macht.

 

Übersicht der finanziellen Förderungen für die Stadt Geislingen durch das Land Baden-Württemberg

ELR (Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum):
2012: u.a. für eine Entwicklungskonzeption für Eybach 97.600 €
2013: private Maßnahmen in Eybach 29.440 €
Landessanierungsprogramm: 
2012: Quartier an der Martinskirche 450.000 €
2013: Sanierungsgebiet Altstadtrand mit 1.000.000 €
Kinderbetreuung 2012/2013:
U3-Förderung: 738.000 €/821.000 €
Kiga-Förderung 1.211.000 €/1.173.000 €
Gemeinschaftsschule:
2012 beantragt, 2013 bewilligt
Denkmalförderung 2012/2013:
Ev. Pfarrkirche Sankt Vitus in Türkheim rund 26.590 €/Siechenkapelle Altenstadt 42.050 €
Sonstiges:
 Schulbauförderung: Sanierung Daniel-Straub-Realschule 1.729.000 € (2012)
Sportstättenbau: Zuschuss Kunstrasen Mittlerer Boden 86.000 € (2013)

Nächster Halt:

Ortsbegegnungen in Süßen