Privates

DER ALLTAG ABSEITS DES LANDTAGS

Die vielen Sitzungen im Parlament, die intensiven Beratungen über Gesetzesvorlagen und die Wahrnehmung repräsentativer Aufgaben bergen manchmal auch die Gefahr, dass sich Abgeordnete nur noch mit den übergeordneten Problemen befassen und den Alltag abseits des Parlaments ein wenig aus dem Blick verlieren. Um dieser möglichen Entwicklung entgegenzuwirken, legt Sascha Binder Wert darauf, einzelne Konstanten in seinem Leben beizubehalten. Seine Zulassung als Rechtsanwalt hat er nicht zurückgegeben. Seiner Tätigkeit als Anwalt geht er in reduzierter Form weiter nach.  Dieses weitere Standbein im beruflichen Leben ermöglicht dem jungen Abgeordneten die notwendige Unabhängigkeit. Die Berufserfahrung wirkt sich auch immer wieder positiv auf die Ausübung seines Landtagsmandates aus. Ein aktueller Beitrag von Sascha Binder zum Thema Juristen in der Politik wurde unter dem Titel „Berufsbild Jurist in der Politik: Jurist an der Schnittstelle von Jura und Politik“ im aktuellen Beck’schen Studienführer veröffentlicht. Sie finden diesen Beitrag hier: Beck’scher Studienführer Jura 2012/2013: Beitrag Sascha Binder (Quellenangabe: Binder, Sascha: Berufsbild Jurist in der Politik: Jurist an der Schnittstelle von Jura und Politik.  In: Beck’scher Studienführer Jura 2012/2013, Redaktion: Dr. Klaus Winkler und Nicole Ginder, München 2012: Verlag C.H. Beck. S. 40-41.)

Der Kontakt mit Freunden und der sportliche Ausgleich sind immer noch mit Sascha Binders ehrenamtlichen Aktivitäten im Sportverein verbunden. Diese sind nicht nur der Ausgangspunkt für sein Engagement für die Gemeinschaft, sondern immer auch ein willkommener Ausgleich zum stressigen Alltag. Neben dem Fußballspiel in der Freizeitsportgruppe „Wedged Potatoes“ schwingt er sich auf das Mountain Bike.

KREISSÄGE
Sascha Binder Kreissäge

Hinter dem Namen Kreissäge verbirgt sich die Fasnetssitzung der TG Geislingen. Die Vorbereitungen zu dieser Sitzung beginnen bereits im Herbst. In zahlreichen Vorbereitungstreffen gelingt es jedes Jahr aufs Neue ein attraktives Programm auf die Beine zu stellen. Sascha Binder arbeitet an der Idee für das Gesamtprogramm mit, das er an den beiden Abenden auch moderiert. Seit zehn Jahren tritt er zudem gemeinsam mit dem Präsidenten der Kreissäge und der Truppe von „Klim-Bim-Palinka-Plim“ in einem eigenen Programmpunkt auf. Dabei wird weder vor Geislinger Persönlichkeiten, noch vor ihm selbst Halt gemacht. Die Kreissäge der TG Geislingen wäre nicht eine der bestbesuchten Karnevalsveranstaltungen in der Region, wenn die Akteure nicht auch über sich selbst lachen könnten.

ZELTLAGER

In den ersten 10 Tagen der Sommerferien ist Sascha Binder seit nun 1999 als Betreuer im Jugendzeltlager der TG Geislingen und des SC Geislingen aktiv. In dieser Zeit ist er Teil eines großen Betreuerteams, das über 100 Kindern in der Nähe von Tomerdingen (Alb-Donau-Kreis) Jahr für Jahr ein abwechslungsreiches Programm bietet. Seit über 40 Jahren gibt es dieses Zeltlager und jedes Jahr lassen sich die Betreuer neue Ideen einfallen, um den Ferienauftakt für alle Beteiligten zu einem besonderen Erlebnis zu machen. Für die Kinder ist es immer ein kleines Abenteuer, für die Betreuer ist es eine besondere Form des Urlaubs, auch wenn es sich sicher nicht für jeden auf den ersten Blick erschließt, was an einem 10-tägigen Freizeitlager mit 100 Kindern erholsam sein kann. Sascha Binder möchte diese Erfahrung jedoch auf keinen Fall missen, weshalb er auch als Landtagsabgeordneter diese 10 Tage gerne reserviert.

Sascha Binder über sein Engagement neben dem Mandat: „ Als Abgeordneter ist man auf Zeit gewählt. Rechtsanwalt, Vereinsmensch oder Fasnetsnarr bleibt man ein Leben lang.“